Wir wollen bauen – die Finanzierung mit Interhyp

-Anzeige-

Im letzten Monatsrückblick habe ich bereits erzählt, dass der Mann und ich mit dem Gedanken an ein Eigenheim spielen. Was mit einem wagen „Lass uns bauen!“ begann und männerseits mit einem „Könnte man machen…“ quittiert wurde, ging plötzlich doch schneller als gedacht. Ich gab mich nicht damit zufrieden, nur Internetseiten zu wälzen und durch Kataloge zu scrollen. Nein, ich wollte etwas Echtes sehen. So richtig etwas zum Anfassen haben. Die Quadratmeter auf den Grundrissen einzuschätzen empfand ich z.B. als äußerst schwierig.
Also ging unsere Reise zunächst zu einigen Musterhäusern, in denen wir nicht nur eine echte Vorstellung unseres zukünftigen Traumhauses erhielten, sondern auch schon konkrete Angebote in die Hände gedrückt bekamen. Ok, ein Haus zu bauen kostet viel Geld. Aber den Betrag dann schwarz auf weiß zu sehen, ließ die Augen erstmal groß werden.

Also muss eine vernünftige Finanzierung her. Aber als Greenhorns in der Bauszene sahen wir zunächst den Wald vor lauter Bäumen nicht. Eine Beratung bei unserer Hausbank war eine erste Idee. Aber das fühlte sich schon etwas einschränkend an. Da muss es doch mehr Möglichkeiten geben als die Hausbank. Gibt es auch!

Die Baufinanzierung: Unser Beratungsgespräch bei Interhyp

Wir haben uns persönlich an Interhyp gewandt. An der Geschäftsstelle in Paderborn fahre ich regelmäßig vorbei und jedes Mal sage ich dem Mann „Guck mal! Da können wir uns mal informieren!“ Gesagt, getan: Schließlich wollten wir wissen, wie viel Haus wir uns leisten können.

So funktioniert Interhyp

Interhyp agiert als Vermittler zwischen uns und den Banken. Dabei hat sich Interhyp auf das Gebiet der Baufinanzierung spezialisiert. Über 400 Darlehensgeber (i.d.R. Banken) sind im deutschlandweiten Portfolio, deren Koditionen abgerufen werden können. In unserer Region waren es etwa 40 Banken, deren Angebote wir ansehen konnten.
Wichtig: Der Vertragspartner des BauFinanzierungsvorhabens ist nicht Interhyp selbst, sondern die entsprechende Bank, die uns im Gespräch „ausgesucht“ wird. Interhyp agiert hier eher als Vermittler.

Interhyp Paderborn Baufinanzierung Baudarlehen

Und so lief das Ganze ab:
Unser Interhyp-Berater hat zunächst unser Vorhaben mit uns abgesteckt. Was wollen wir bauen? Wo wollen wir bauen? Was ist uns dabei wichtig? Da wir schon ein Angebot dabei hatten, ging das Faktische relativ fix. Ein großer offener Punkt war hier das Grundstück, denn wir haben noch keins! :D Wir haben aber ein Wunschgrundstück in Aussicht.
Anschließend wurde unsere aktuelle Einkommenssituation erörtert. Mit Hilfe eines Programms konnte der Berater dann die Banken ermitteln, die vor dem Hintergrund unserer Informationen, mit uns einen Vertrag schließen würden. Dabei wurden auch aktuelle Aktionen berücksichtigt.

Wichtig war für uns auch das Thema KfW-Darlehen: Da wir planen, zumindest ein KfW55 Haus, je nach Angebot vielleicht sogar höher, zu bauen, interessierten uns die Fördermöglichkeiten der KfW-Bank. Dort bekommt man nämlich nicht nur günstige Zinsen, sondern unter Umständen sogar Zuschüsse, die sich später auf die Laufzeit des Kredits positiv auswirken können. Hierzu hat uns „unser“ Interhyp-Berater informiert und auch dargelegt, ob und wann sich so ein KfW-Darlehen überhaupt lohnt.

Am Ende des ausführlichen Beratungsgesprächs, das über eine Stunde dauerte, war mein Kopf voll. Es waren so viele Infos, so viele Dinge, die es zu beachten gilt. Aber auch so viele Möglichkeiten! Und die Motivation und Begeisterung für den Hausbau ist dadurch noch mehr gestiegen. Ich freue mich so darauf!

Die Kosten

Das Beratungsgespräch bei Interhyp ist für den Häuslebauer to be kostenfrei. Vergütet wird Interhyp von der Bank, mit der ein Darlehensvertrag zustande kommt, da dort durch die Beratung und Berechnung durch Interhyp eigene (Personal-)Kosten erspart bleiben. Dafür begleitet Interhyp dich von der unverbindlichen Vorab-Beratung bis zum Finanzierungsantrag. Und auch später – so sagte mir der charmante Mitarbeiter im Gespräch – steht das Unternehmen bei Bedarf für Fragen und Hilfe zur Verfügung.

Interhyp Baufinanzierung Baukredit

Ah, es ist so eine aufregende Zeit. Ein riesengroßes Projekt, was viel Unsicherheit mit sich bringt, ein bisschen Angst macht aber unheimlich doll in den Fingern kribbelt. Fest steht, dass wir dieses Jahr noch nicht bauen werden. Der Finanzierungsplan hat uns gezeigt, das wir doch die ein oder andere Sache noch klären müssen (Stichworte: Grundstück und Baugenehmigung), bevor wir einen Kreditantrag stellen – und sowas dauert. Aber wenn es nach mir ginge, würden wir im nächsten Jahr damit beginnen. Aber wie auf so vielen Baublogs zu lesen ist, muss ich wohl zwischen Wunsch- und Realdatum großzügig planen.

Magst du mich bei diesem Vorhaben hier auf dem Blog begleiten? Wer von euch hat auch gebaut?

Gefällt dir der Beitrag? Sage es weiter:

22 Gedanken zu „Wir wollen bauen – die Finanzierung mit Interhyp“

  1. Spannend. Find ich gut, dass du deine Erfahrung teilst!
    Ich würde auch gerne bauen, aber derzeitig ist das überhaupt nicht drin.
    Deswegen wird Immobilienscout eher nach einer Mietwohnung durchforstet – wobei, selbst ein Umzug wäre zZ nicht drin.

    Antworten
    • Vielleicht klappt’s ja eines Tages. :) Ich drück dir da die Daumen, dass du deine/eure Traumwohnung findest.

      P.S.: Ich würde ja sofort nach Sankt Peter ziehen, wenn ich nicht beruflich gebunden wäre… :)

      Antworten
  2. Hey,
    ach ja … ich habe damals auch hin und her überlegt, mich aber für ein schon fertiges Haus entschieden. Die ganze Procedere mit den Handwerkern wollte ich nicht durchleben müssen. Ich drücke euch aber ganz fest die Daumen, dass ihr euren Wunsch erfüllen werdet!
    Liebe Grüße!

    Antworten
  3. Danke, dass du deine Erfahrung teilst. Auch wir überlegen zurzeit, ob kaufen/selber bauen oder doch mieten und eine kleine Entscheidungshilfe is da immer willkommen (:

    Antworten
    • Als unsere Entscheidung zum Bau gefallen ist, war das auch eine riesige Erleichterung. Kein Kopfzerbrechen mehr, ob nun kaufen oder bauen, oder doch lieber noch ein paar Jahre in der Wohnung bleiben…

      Antworten
  4. Oh – ich wünsche Dir gute Nerven! Wir haben vor 2 Jahren ein älteres Haus gekauft und komplett renoviert … und sind im Außenbereich immernoch nicht fertig! Aber die Zeit ist auch schön, stressig, aber schön. Viel Erfolg!

    Antworten
    • Das ist super praktisch! Besonders toll fand ich, dass der Berater uns auch über andere Dinge rund ums Bauen informiert hat, die eigentlich nicht primär etwas mit der Finanzierung zu tun haben.

      Antworten
    • Ich hoffe auch sehr, dass ich am Ende der Story sagen kann, dass es sich für uns gelohnt hat. :) Das ist doch ein wunderschönes Gefühl, nicht wahr?

      Antworten
  5. Liebe Diana

    Oh ja… das kenne ich! Wir haben vor 10 Jahren auch gebaut!

    Das war ein Kampf, bis wir wussten…. wie wo was mit dem Geld! ;oD

    Danke Dir für den tollen Bericht!

    Hab ein schönes Wochenende!

    xoxo
    Jacqueline

    Antworten
  6. Liebe Diana,

    ich bin jedesmal total froh dass wir nicht bauen mussten, sondern unser Traumhaus bei einem Makler gefunden haben. Hausbauen ist einfach wirklich kein Honigschlecken und da braucht man viel Zeit und starke Nerven. Nachdem wir bei unserem Traumhaus keinen einzigen Abstrich machen mussten (es war einfach bis ins Detail perfekt geplant – kein Schwachpunkt) haben wir zugeschlagen. Schnell ging es aber trotzdem nicht, denn die Finanzierung ist in der heutigen Zeit nicht so einfach. Ich bin gespannt wie es bei dir weitergeht.

    Liebe Grüße und schönen Abend!
    Verena

    Antworten
    • Oh, da beneide ich dich ein bisschen, dass ihr euer fertiges Traumhaus gefunden habt. :) Wir haben auch danach geschaut, aber immer war irgendwas, was nicht so passte. Und es soll ja ein Eigenheim für die Zukunft – im besten Fall für den Rest unseres Lebens – sein, da wollen wir schon etwas richtig Passendes. Klar, Kompromisse müssen wir sicherlich auch beim Bauen eingehen (und auf den schönen Kamin z.B. verzichten) aber dennoch fühlt es sich für uns einfach besser an, etwas auf einem freien Blatt Papier planen zu können. :)
      Aber grundsätzlich hätte ich – aus Zeit- und Stressgründen – sicherlich auch lieber gekauft als gebaut.

      Antworten
  7. Guten Morgen.
    Gerne begleite ich euren Hausbau und freue mich für euch. Für uns ist es überhaupt nicht drinnen – leider.

    Alles Gute dafür.
    Liebste Grüße,
    Sandra.

    Antworten
  8. Hallo Diana, ich weiß es nicht wie weit ihr mit dem Bau seid aber wir haben beim Bamberg im August 2017 gebaut und ich habe bis heute nicht bereut.
    Gerne kann ich von Finanzierung, Problemen( wir hatten kaum Probleme) von der Bauweise her und alles drum und dran. Wir haben für ein Stein auf Stein entschieden.

    Grüße aus Bamberg
    Alketa

    Antworten
  9. Hausbauen sogar wir haben selber viel gemacht war das Beste was wir hinter dem Kinder haben ins Lebens passiert ist. Ich habe das Haus geplant bis ins Details. Hätten wir war gekauft wäre der Schnitt, Typ, Aufteilung ganz beschiessen. Viele Firmen bauen mit Kalksandstein was nicht so optimal ist.
    Bei Hausbau entscheidest du ins Details.

    Unser Haus hat 150 m2 mit bewohnbares Keller mit Terrase aus dem Schlafzimmer und 900m2 Grundstück.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Mehr auf Instagram!

Fast geschafft!

Falls du von mir noch nie eine E-Mail bekommen hast, folge bitte noch diesen 2 Schritten:

Schritt 1:

Gehe in dein E-Mail-Postfach und bestätige deine E-Mail-Adresse dort über die Bestätigungs-E-Mail, die du von mir erhalten hast.

Schritt 2:

Direkt nach der Bestätigung deiner E-Mail-Adresse erhältst du eine zweite E-Mail mit der du jetzt zur Wartelisten-Crew gehörst.

Deine Diana

Melde dich jetzt kostenlos zur Haushalts-Booster Challenge an!​

Bitte fülle die beiden Felder aus und du erhältst das erste von 3 Videos sofort kostenlos per E-Mail zugeschickt:

Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden. Meine E-Mails enthalten neben zahlreichen kostenlosen Tipps und Inhalten auch Informationen zu meinen Produkten, Angeboten, Aktionen und zu meinem Unternehmen. Hinweise zum Versanddienstleister ActiveCampaign, Protokollierung, Widerruf sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung erhältst du in der Datenschutzerklärung.