Marshmallow selber machen: Herzen für den Valentinstag

Suchst du noch nach einem schnellen Mitbringsel oder Geschenk zum Valentinstag? Weil Liebe ja bekanntlich durch den Magen geht, eignen sich kleine Leckereien hervorragend zum Verschenken. Probier doch mal diese süßen Marshmallow Herzen aus. Marshmallows kannst du ganz einfach selber machen und sie in die Form bringen, die du gerade brauchst oder magst.

Marshmallow selber machen: Herzen für den Valentinstag

Marshmallows-selber-machen-titel
Du brauchst nicht viel, um deine Marshmallows selber zu machen. Im Grunde bestehen sie nur aus Puderzucker und Gelatine. Wie es genau geht, zeige ich dir.

[green_box]Zubereitungszeit: 10 Minuten
Wartezeit 3-4 Stunden[/green_box]

Marshmallow selber machen mit Schokolade

Zutaten

  • 250 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Päckchen Gelatinepulver oder 12 Blatt Gelatine
  • 150 ml Wasser oder Saft
  • Lebensmittelfarbe (z.B. von Wilton*)
  • 1 EL Puderzucker (zum Bestäuben)
  • 2 EL Speisestärke (zum Bestäuben)
  • Etwas Öl für die Form

Zubereitung

  1. Lass die Gelatine zuerst gemäß der Anleitung auf der Verpackung im Wasser quellen.
  2. Stelle das Wasser in einem Topf auf den Herd. Füge die Gelatine hinzu und erhitze es, bis sich die Gelatine vollständig gelöst hat.
  3. Messe den Puderzucker ab und fülle ihn in eine Rührschüssel.
  4. Schütte nun die Gelatinemasse zum Puderzucker und rühre das ganze auf höchster Stufe etwa 8-10 Minuten.
  5. In der Zwischenzeit fettest du die Auflaufform ein. Danach bestreust du sie noch mit dem Speisestärke-Puderzucker-Gemisch.
  6. Wenn du magst, kannst du die Masse nun noch einfärben. Ich benutze dafür am liebsten die Pastenfarben von Wilton. Sie sind sehr intensiv, sodass du nicht viel davon benötigst. Da hier Herzen entstehen sollen, habe ich mich für Rot entschieden.
  7. Die fertige Marshmallow-Masse gießt du nun in deine vorbereitete Auflaufform und streichst sie so gut es geht glatt. Pass auf, dass du sie nicht zu dick machst, da hier ja auch noch Formen ausgestochen werden sollen.
  8. Nun muss das ganze etwa 4 Stunden ruhen.
  9. Nach der Ruhezeit solltest du die Masse ohne Probleme aus der Auflaufform kippen können. Eventuell mit einem Messer nachhelfen.
  10. Und schon geht es los ans Ausstechen: Am besten fettest du den Ausstecher, indem du ihn regelmäßig in etwas Öl tauchst. Du kannst auch probieren, ob du ihn stattdessen mit Speisestärke bestäuben kannst. Hauptsache, die Marshmallowmasse klebt nicht dran fest.
  11. Du kannst die Herzen nun so lassen wie sie sind oder noch ein wenig verzieren. Du kannst z.B. Schokolade schmelzen (dafür eignen sich alte Schokonikoläuse sehr gut) und dein selbstgemachtes Marshmallow Herz zur Hälfte eintunken. Anschließend noch in bunten Zucker tauchen. Die Marshmallow Seite kannst du nun noch in Puderzucker wälzen, damit es nicht klebt.

Marshmallows-selber-machen-teller

Zum Schluss müssen die Herzen noch süß verpackt werden.
Du siehst, es ist wirklich super einfach, Marshmallows selbst zu machen.

Wie verbringst du den Valentinstag? Was verschenkst du?

Gefällt dir der Beitrag? Sage es weiter:

8 Gedanken zu „Marshmallow selber machen: Herzen für den Valentinstag“

  1. Eine schöne Idee :) Mein Herzensmann mag leider keine Marshmallows :D Ich dafür aber sehr sehr gerne, aber ausschließlich im warmen Kakao :)

    Der Herzensmann und ich verbringen den Valentinstag wie jeden anderen Tag auch :) ich bin nicht so der Fan von diesem Tag & er gott sei dank auch nicht :D

    Liebst, Aileen <3

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Mehr auf Instagram!