Gelnaegel-selber-entfernen

Dieser Beitrag enthält Werbelinks.

Gelnägel sind wunderschön für große, einmalige Gelegenheiten wie etwa Hochzeiten.
Viele Beauties tragen sie aber auch, um z.B. ihren Naturnagel zu verstärken oder hübsche Designs damit zu zaubern. Es gibt sogar Gelnägel-Starter-Sets*, mit denen du alles für eine Modellage zu Hause im eigenen Wohnzimmer machen kannst, um so Kosten zu sparen.

Es gibt aber auch genug Leute, die sich ihre Gelnägel selbst entfernen wollen. Denn der Aufwand, der an der Pflege von Gelnägeln hängt, wird häufig unterschätzt oder irgendwann einfach nicht mehr aufgebracht.

Gelnägel selbst entfernen – Video

In diesem Video wird von einer Nageldesignerin sehr schön erklärt, wie du deine Gelnägel selbst entfernen kannst. Dazu brauchst du eine Nagelfeile oder einen Nagelfräser*, mit dem es schneller geht – der allerdings auch ein höheres Verletzungsrisiko birgt. Ich bin einen ganz anderen Weg gegangen und erzähle dir nach dem Video, wie ich es gemacht habe.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gelnägel selbst entfernen – Meine Erfahrungen

Im Folgenden erzähle ich davon, wie ich meine Gelnägel selbst wieder losgeworden bin und welche Möglichkeiten der Entfernung es sonst noch gibt. Zum Schluss erfährst du noch ein paar Tipps, wie du deine Nägel im Anschluss am besten pflegen kannst.

Gelnägel selbst entfernen – So habe ich es gemacht

Wenn Gelnägel professionell gemacht sind und unter hygienischen Bedingungen erfolgten, wirst du sicherlich lange mit ihnen zufrieden sein. Anderenfalls können unschöne Liftings den Spaß an den verstärkenden Nägeln schnell schmälern.

Meine Gelnägel sahen 6 Wochen nach dem Auftrag – zwischendurch immer mit einer Nagelfeile gekürzt – so aus: Da sieht man ganz deutlich den Übergang, was einfach nicht mehr schön ist. Hier hat man nun die Möglichkeit, sie wieder mit Gel aufzufüllen oder eben komplett zu entfernen.

Gelnaegel-selber-entfernen

2 Methoden, um Gelnägel selbst zu entfernen

Die klassischen Gelnägel kannst du wie folgt loswerden:

1. Gelnägel mit Feile oder Nagelfräser entfernen (s. Video-Anleitung). So gehts:

q? encoding=UTF8&ASIN=B003YN2DPA&Format= SL250 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=changiereffek 21ir?t=changiereffek 21&l=li3&o=3&a=B003YN2DPA
Du kannst das Gel mit einer Feile oder einem entsprechenden Nagelfräser aus einem Maniküre-Set* herunterfeilen.
Das ist die schnellste Möglichkeit, mit der man Gelnägel selbst entfernen kann. Dabei feilt man erst mit einer gröberen Feile die Masse an Gel etwas weg und wählt anschließend immer feinere Feilen, je näher man dem Naturnagel kommt. Du feilst aber das Gel nicht komplett ab, sondern lässt eine ganz dünne Schicht übrig, damit der Naturnagel geschützt bleibt.
Hier musst du beachten, dass das riskant ist und ziemlich in die Hose gehen kann.
q? encoding=UTF8&ASIN=B00UTJGPLK&Format= SL250 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=changiereffek 21ir?t=changiereffek 21&l=li3&o=3&a=B00UTJGPLK
Du musst hier sehr vorsichtig vorgehen, um den Naturnagel nicht zu verletzen. Es wird gemeinhin auch empfohlen, nicht das komplette Gel abzufeilen, sondern eine ganz dünne Schicht zu belassen. So triffst du deinen Naturnagel nicht und kannst alles einfach mit Nagellack kaschieren.

 

2. Gelnägel rauswachsen lassen. Dauer und Tipps:

Wenn du die Zeit hast (ca. 3 Monate) oder auf Nummer sicher gehen möchtest, ist das Herauswachsenlassen der Gelnägel die schonende Methode. Sie funktioniert allerdings nur, wenn du wirklich keine Liftings oder sonstige Beschädigungen am Gelnagel hast. Sowas ist nämlich ein guter Nährboden für Bakterien und Pilze und kann deine Nägel dauerhaft schädigen. Deswegen ist es in einem solchen Fall besser, dich in professionelle Nageltanten-Hände zu begeben.
Wenn du die Gelnägel rauswachsen lassen kannst, werden sie dich im Regelfall kaum beeinträchtigen. Weil der Übergang zwischen Naturnagel und Gelnagel nicht schön aussieht, kannst du die Wartezeit mit normalem Nagellack überbrücken. Achte aber darauf, dass du dabei immer acetonfreien Nagellackentferner benutzt, weil Aceton das Gel angreift und unnötig porös machen kann.
Auf dem Foto sieht man natürlich den Übergang immer noch – im Alltag ist das aber niemandem aufgefallen.


Gelnaegel-lackieren

Gelnägel einfach abreißen? Bitte nicht!

Sehr oft liest man im Internet, dass man die Gelnägel einfach abreißen oder „aushebeln“ kann – wie beim Peel-Off-System von essence. Das sollte man bei echtem Gel auf gar keinen Fall machen! Es kann gut gehen, möglich ist allerdings eine Beschädigung des Naturnagels mit weitreichenden Folgen.

Worst case: Du splitterst zusammen mit dem Gel eine Schicht Naturnagel ab und beschädigst diesen so sehr, dass er sich spaltet und z.B. nach oben wächst! Keine leckere Vorstellung, oder? Dieses Risiko sollte man einfach nicht eingehen!

Die Nagelpflege danach – ein paar Tipps:

Nachdem man seine Gelnägel selbst entfernen konnte – bzw. sie mit viel Geduld wieder losgeworden ist- brauchen die Naturnägel eine extra Portion Pflege. Im Einzelnen habe ich die Fingerchen wie folgt behandelt:

1. Vorsichtiger Umgang – darum ist das wichtig:

Es war zunächst sehr ungewohnt, nicht mehr diese Stabilität zu haben. Wahnsinn, wie sehr man sich in nur 3 Monaten daran gewöhnt hatte! Deswegen musste ich erstmal „lernen“, die Nägel zu schonen – kein Öffnen von kleinen, kantigen oder spitzen Behältnissen mehr z.B.
Außerdem habe ich die Nägel die ersten Wochen so kurz wie möglich gehalten, um ein Einreißen zu verhindern.

2. Nagelöl! Welches ist am besten?

Als Nagelöl kannst du auch auf Produkte von p2 zurückgeifen. Die Nagelprodukte finde ich hervorragend, sie leisten gute Arbeit und sind erschwinglich. Man kann jedoch auch ein normales Öl nehmen, was man eh zu Hause hat: Olivenöl, Kokosöl etc.
Es sorgt dafür, dass deine Nägel elastisch bleiben/werden.

3. Nagelhaut besonders pflegen

Auch hier kannst du mit Öl wunderbar pflegen: Einfach die Nagelhaut und Umgebung einreiben, um sie vor dem Austrocknen zu bewahren.
Ansonsten hilft die ganz normale Nagelpflege, die ihr ohnehin schon macht.

Fazit:

Der Vorteil beim Rauswachsen für mich war, dass meine Nägel ganz natürlich mitgewachsen sind, d.h. sie waren nicht weicher als vor den Gelnägeln. Allerdings meine ich schon, dass sie nun leichter splittern als vorher. Deswegen habe ich wieder meine Wundertinktur Microcell 2000 angewandt, um die kleinen Hauer zu stärken.

Und das war es dann auch schon – es war wie gesagt kein besonders großer Aufwand, sondern hat einfach nur ziemlich lange gedauert. Da ich in dieser Zeit jedoch trotzdem meinen Nagellack tragen konnte, war alles halb so schlimm.

Ich hoffe, du hast einen kleinen Einblick erhalten, wie man seine Gelnägel selbst entfernen kann. Das war lediglich mein persönlicher Erfahrungsbericht und meine persönlichen Tipps dazu. Es muss nicht bei jedem klappen.
Ich möchte in jedem Fall noch einmal darauf hinweisen, dass bei Unsicherheit oder komplizierteren Fällen lieber die Spezialisten aufgesucht werden sollten.

Meine Hauptinformationsquelle war übrigens das Beautynails-Forum.

Tragt ihr Gelnägel oder lieber Natur pur? Was haltet ihr von solchen Semi-Systemen wie den essence gel nails?

*Affiliate-Link (Was bedeutet das?)

Hol dir deine Checklisten

Checkliste fürs Ausmisten

Entrümpele mit dieser Ausmisten Checkliste Raum für Raum & Schritt für Schritt dein ganzes Zuhause mit System - damit du wieder mehr Platz hast und weniger putzen musst. 

Checkliste fürs Putzen

Entrümpele mit dieser Ausmisten Checkliste Raum für Raum & Schritt für Schritt dein ganzes Zuhause mit System - damit du wieder mehr Platz hast und weniger putzen musst.